Informationen und Impulse für das Corona-Zeitalter
Home2020Dezember (Page 3)

Dezember 2020

Fast jeder sinnsuchende Mensch, zumindest in Deutschland, hat Dan Millmans Bestseller „Der Pfad des friedvollen Kriegers“ gelesen. Gut, manche haben die Geschichte dahinter nicht ganz geglaubt, weshalb der Autor derzeit seine Memoiren schreibt. Wie auch immer, wir empfinden es als eine gute Idee, den Ratschlägen von Dan Millman zu Corona beziehungsweise zur Pandemie hier Raum zu geben.   Eine der Grundthesen von Dan Millman lautet: Das Leben selbst ist wie das Geschehen auf einem Ozean mitsamt der großen Wellen. Wiederum können wir lernen, auf diesen zu surfen. Um eben das geht es erst recht in Zeiten der Pandemie. Einleitend erwähnt Millman in einem Facebook-Chat zum Thema Pandemie einen Leserbrief, der ihn auffordert, jeden Tag gute Nachrichten für besorgte Menschen zu veröffentlichen. Er kann das aber nicht erfüllen, weil er halt keine „guten Nachrichten“ mitzuteilen hat. Andererseits verfügt er auch nicht über schlechte. Stattdessen hat er einfach nur Neuigkeiten – und dabei handelt es sich stets

  Von allen Dingen, dich ich verloren habe, vermisse ich mein Hirn am meisten. Ozzy Osbourne   #Geisteswissenschaft #Bewegung #Buddhismus #Selbsterkenntnis #PsychologischeHilfe #Spruch #Tagesspruch #Visualstatement #Meditation #Reflexion #Corona #Pandemie #Krankheit #Angstzustand #Wirtschaftskrise #Denker #denken #chor #chormusik #sänger #Covid19 #corona  

Eine kurze Interpretation zu Eckhart Tolle und seiner Sicht auf die Stille: „Stille ermöglicht dem Ton das Sein.“ Das sagt Eckhart Tolle und das könnte logisch sein oder ist es auch. Aber ist vor allem ist es poetisch. Wäre es da nicht revolutionär sogar zu behaupten, dass erst die #Poesie dem #Leben das Leben ermöglicht? Smiley …   „Stille ermöglicht dem Ton das Sein.“

Nach Monaten der durch Corona verursachten Krise wirken die Menschen müde. Der Soziologe Hartmut Rosa vermutet, dass uns allen die Energie ausgegangen ist. Hartmut Rosa, seines Zeichens renommierter Soziologe und Politikwissenschaftler, lässt in einem  Zeit-Interview seine Gedanken um das Thema Corona weit zirkulieren. Ist es nun ein Burn-out oder eine Energieausbruch – oder beides? Zuerst einmal beginnt Rosa mit dem US-amerikanischen Soziologen Randall Collins. Jener breitet in seinem Werk den Begriff der emotionalen Energie aus. Daneben wird der Literaturwissenschaftler Stephen Greenblatt erwähnt. Letzterer hat ein Konzept sozial zirkulierender Energie vorgeschlagen, welche beispielsweise auch von den Werken Shakespeares ausgehen soll. Außerdem wir der französische Philosoph Tristan Garcia erwähnt, nach dem sich in modernen Gesellschaften ein intensives Leben zum Standard entwickelt hat. Last but not least wird auf Lévi-Strauss verwiesen, der sogar von heißen und kalten Gesellschaften spricht. Unmengen von Energien – lassen uns staunen Soziale Energie, drückt sich nach Rosa, in rasenden Gesellschaften durch eine andauernde Aktivität aus. Der

Ich halte viel von Beethoven – vor allem von seinen Gedichten. #Ringo #Starr (The Beatles) Und was er uns verschweigt: Gut gedichtet ist halt schon halb komponiert! #Geisteswissenschaft #Bewegung #Buddhismus #Selbsterkenntnis #PsychologischeHilfe #Spruch #Tagesspruch #Visualstatement #Meditation #Reflexion #Corona #Pandemie #Krankheit #Angstzustand #Wirtschaftskrise #Denker #denken #chor #chormusik #sänger #Covid19 #corona

Interpretation zu Eckhart Tolle und das Fühlen:   Letztlich kann man alles fühlen. Aber worauf Tolle hinweist, und das ist regelrecht logisch, ist der Umstand, dass der Einstieg in das Fühlen selbst, immer im Jetzt geschieht. Wenn man so will, haben wir es hier mit einer Zen-Buddhistischen-Belehrung zu tun.   Es ist nichts falsch daran, sich Ziele zu setzen und Dinge erreichen zu wollen. Falsch ist es, wenn du daraus einen Ersatz machst für das Fühlen des Lebens, des Seins, denn zu dem findest du nur über das Jetzt Zugang.

  "Ich möchte einen musikalischen Film machen. Wie Evita, aber mit guter Musik."   Sir Elton John Dann mal viel Spaß beim Musizieren bzw. Komponieren.   #eltonjohn #Geisteswissenschaft #Bewegung #Buddhismus #Selbsterkenntnis #PsychologischeHilfe #Spruch #Tagesspruch #Visualstatement #Meditation #Reflexion #Corona #Pandemie #Krankheit #Angstzustand #Wirtschaftskrise #Denker #denken #chor #chormusik #sänger #Covid19 #corona

Wer wagt, durch das #Reich der #Träume zu schreiten, gelangt zur #Wahrheit.   So sagte es E. T. A. Hoffmann. Möglicherweise ist aber noch nie jemand ganz durchgegangen? Was denkt (oder träumt) ihr?   #Etahoffmann #Geisteswissenschaft #Bewegung #Buddhismus #Selbsterkenntnis #PsychologischeHilfe #Spruch #Tagesspruch #Visualstatement #Meditation #Reflexion #Corona #Pandemie #Krankheit #Angstzustand #Wirtschaftskrise #Denker #denken #chor #chormusik #sänger #Covid19 #corona

Im Grunde Gut Rutger Bregman 3/20  Rowohlt Verlag --   Das Buch des niederländischen Historikers Rutger Bregman handelt über das Gute im Menschen – und es ist dann selbst auch gut gelungen. Schließlich zeigt es Lösungswege, auf die viele warten und bietet eine umfassende Idee, wie es mit uns Menschen glücklich weitergehen könnte. Wie das alles im Einzelnen funktioniert und wo Rutger Bregman mit überraschenden Gedankengängen zu punkten weiß, das verrät Ihnen diese Rezension. Nach fünfjähriger Arbeit erschien die erste deutscher Auflage im März 2020, genau richtig zu einer Zeit kurz vor der ersten Corona-Welle in Europa. So konnten viele in den  folgenden zwei größeren Lockdown-Phasen die 487 Seiten über das Gute im Menschen lesen. Eigentlich handelt es sich hier um eine Erfolgsstory, und zwar die des modernen Menschen über den Neandertaler, andererseits wieder um eine Forschungsarbeit über das Gute in uns. Dabei führt der junge Autor den Leser zu den Vorzeiten der Menschheitsgeschichte, die als Geschichte des Lebens auf der