Informationen und Impulse für das Corona-Zeitalter

Mai 2021

Das Problem ist schnell genannt: Das SARS-CoV-2-Virus verändert sein Erbgut immer weiter. Mutanten, Doppelmutanten und Supermutanten sind die Folge. Dies umso häufiger, je mehr Menschen sich mit den Wildtypen oder einer anderen der inzwischen vielen Virusmutanten infizieren. Darüber hinaus gibt es noch viel bezüglich Mutanten und Supermutanten zu berichten, was wir in diesem Fachartikel umfassend tun werden. Die neuen Mutationen und Supermutanten einschließlich der Escape-Varianten (Fluchtmutation), welche bereits erworbenen Immunschutz gegen SARS-CoV-2 umgehen, können schnell dominant werden, also das Infektionsgeschehen beherrschen. Diese Mutanten mit veränderten Spikeproteinen, also mit einer Veränderung der Andockstellen des Virus, können gegen den Viruswildtyp entwickelte Impfstoffe nutzlos machen. Die beiden Erbgutveränderungen E484Q und L452R erleichtern dem Virus das Andocken an Schleimhautzellen von Nase und Rachen. Die Infizierten tragen bei manchen Mutanten eine wesentliche höhere Viruslast als bei den Wildtypen, allein dadurch sind sie für andere Menschen infektiöser.   Mutanten, das Immunsystem und Escape-Varianten Gegen die ansteckenderen aktuellen Mutanten beziehungsweise Supermutanten des SARS-CoV-2 Virus reichen Schutzmaßnahmen nicht vollständig aus, erst forcierte

Read More

Juli Zeh ist Juristin und vor allem Schriftstellerin und dazu eine, die gerne politische Themen aufgreift. In einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung nimmt sie zu Covid-19 beziehungsweise der Corona Pandemie ausgiebig Stellung. Daneben hatte sie vor einem Jahrzehnt mit Ihrem Roman „Corpus Delicti" ein der heutigen Realität ähnliches Szenario entwickelt. Zuerst einmal betont die Bestsellerautorin in dem Interview von Mai 2020, dass man noch nicht von einer Diktatur sprechen kann, auch wenn der Staat stark in die Grundrechte von Bürgern eingreift. Allerdings wäre nach der Krise einiges aufzuarbeiten. Vor allem hält sie die Bestrafungstaktik der Regierung für sehr bedenklich, da man eigentlich die Bevölkerung einschüchtert, um diese zum Einhalten der Verordnungen zu bewegen. Sie nennt auch als einige der Wenigen das durchaus einleuchtende Argument dahinter „Wenn ihr nicht tut, was wir von euch verlangen, seid ihr schuldig an einer weiteren Ausbreitung des Virus und an vielen Toten in den Risikogruppen!“ Letztlich folgert Julia Zeh, viele dann auch folgen und dies aus

Read More