Informationen und Impulse für das Corona-Zeitalter

Juli 2021

Eher eine spirituelle Krise: Die Philosophin Olivia Mitscherlich-Schönherr zitiert in Sachen Coronakrise die Bibel und Sokrates. Daneben reflektiert sie durchaus spirituell über das Zitterrochen aus alten Zeiten.   Aber zuerst erklärt Olivia Mitscherlich-Schönherr, dass selbst „konservative“ Christen die Coronakrise spirituell nicht für eine Strafe Gottes halten. Allerdings bevorzugt diese Gruppe zumeist eine längere Erzählung, wie man solche halt auch aus der Bibel kennt, als mögliche Begründung der Epidemie. „Sie zaubern dann eine Verschwörungstheorie aus dem Hut und sagen: Es gibt hier irgendwelche dunklen Mächte des Bösen, die uns in unserem Eigenen gefährden.“ Olivia Mitscherlich-Schönherr verweist auf den Umstand, dass die Bibel wiederum selbst eine lange spirituelle Erzählung ist. Das was im Alten Testament erzählt wird, fasst sie mit dem lapidaren Satz zusammen: „Die Juden machen nur Mist.“   [caption id="attachment_11466" align="aligncenter" width="2560"] Olivia Mitscherlich-Schönherr zitiert bei Corona die Bibel und Sokrates. Die Coronakrise ist für sie kaum medizinischer Natur sondern eher spirituell.[/caption] Aber auch im neuen Testament entdeckt die Theologin das Bild einer besonderen Erzählung. Schließlich

Read More

  Love myself Better than you I know it's wrong So what should I do?   Nirvana Anders gesagt: Schwierige Fragen sind schwierig zu beantworten.   -- Post von 21 Million Lights. Die Plattform für die Zukunft mit klugen Artikeln zu Mind, Denken und Wissenschaft.

Read More

Neale Donald Walsch? Das ist der, der mit Gott spricht. Daneben kann er zu der New-Thought Bewegung gezählt werden. Um nun aber ganz irdisch zur Sache zu kommen: Nein, im Nachfolgenden gibt es keine gechannelte Botschaft Gottes bezüglich der Corona Pandemie. Oder vielleicht doch im Verborgenen?   Mancher mag sich noch an „Vadder Abraham“ erinnern, auf jeden Fall erinnert wiederum dieser Neale Donald Walsch an den berühmten Vater der Schlümpfe mit dem komischen holländischen Akzent. Holland hin oder her, allgemein bezieht sich der Name Abraham auf die gleichnamige biblische Figur (Buch Genesis bzw. Bereschit (Gen 12–25)). Dieser ursprüngliche Abraham gehörte mit Sohn Isaak sowie Enkel Jakob zu den sogenannten Erzvätern, aus denen die Zwölf Stämme der Israeliten hervorgingen. Nun wechseln wir auch schon den Kontinent und kommen zur Sache: Ob nun Zufall oder nicht, der US-Amerikaner Walsch ist in den Staaten fast so bekannt wie die Bibel selbst, denn er hat die umfassende Buchreihe „Gespräche mit Gott“ niedergeschrieben, welche sich dort zum Bestseller

Read More