Informationen und Impulse für das Corona-Zeitalter
Home2021 (Page 3)

November 2021

Mit „Die Reise unserer Gene“ führen der mit Wissenschaftspreisen ausgezeichnete  Biochemiker Johannes Krause und der Journalist Thomas Trappe den Leser nicht nur in das Fachgebiet Archäogenetik ein, sondern die Autoren wissen durch Fakten, Hinweise und Darlegungen regelrecht zu faszinieren. Übrigens gibt es da auch wissenswerte Hinweise auf die aktuelle Pandemie. Und darum geht: Aus winzigen Proben von uralten Knochen und Zähnen kann seit kurzem das gesamte Erbgut unserer Vorfahren und damit auch ihre Migrationsmuster, die weltweiten Wanderbewegungen der Menschen in der Vergangenheit, ermittelt werden. 2010 gelang es Johannes Krause und seiner Arbeitsgruppe aus einer Probe von 10 mg Knochenmehl von einem mehr als 70.000 Jahre alten menschlichen Fingerknochen die komplette menschliche DNA zu sequenzieren. Krause beschreibt in seinem Buch die Entwicklung der Entschlüsselung von Erbsubstanzen. Erst seit kurzem sind Wissenschaftler in der Lage, das vollständige menschliche Genom zu analysieren. Man erfährt, dass man für die Entschlüsselung einer menschlichen Erbsubstanz mit etwa 3,3 Milliarden Basenpaaren bis 2003 noch etwa 10 Jahre benötigte.

Read More

Corona verändert nach wie vor unser Leben – und dies gilt mit Sicherheit für den gesamten Herbst 2021. Erfahren Sie für den Monat September 2021 alle wichtigen und aktuellen Fakten zur Corona-Pandemie. Wir zeigen Ihnen zudem die Wirksamkeit und Nebenwirkungen der Corona-Impfungen mit aktuellen Daten auf.   Aktuelle Covid-19 Situation weltweit im September 2020 Weltweit sind an eine SARS-CoV2 Infektion nach offiziellen Angaben mehr als 4,5 Millionen Menschen verstorben, wahrscheinlich liegt die Zahl deutlich höher. Viele Länder melden ungenaue Zahlen. Weltweit werden Anfang September 2021 etwa 220 Millionen bestätigte Infektionen gezählt, die wahre Zahl der Infizierten und der an oder mit SARS-CoV-2 Verstorbenen ist deutlich höher anzusetzen. Von den fast 8 Milliarden Menschen auf unserer Erde könnte eine halbe Milliarde die SARS-CoV-2 Infektion bereits einmal erlitten haben, leider sind sie aber nicht alle damit immun gegen neue Coronavarianten oder die erworbene Immunität durch ihre Infektion lässt besonders bei den älteren bereits nach Monaten wieder nach. Die Infektion wird jetzt häufig bei den jüngeren

Read More

Warum hat Deutschland eigentlich keine Stars wie Mick Jagger oder John Lennon? Warum hat es mit Dieter Bohlen und Thomas Gottschalk nur für die zweite oder dritte internationale Liga gereicht? Zugegeben, das alles wird im Folgenden nur indirekt gestreift. Stattdessen geht es da im Interview von 21 Million Lights beziehungsweise Michael Mainka mit dem 68er Rainer Langhans um einen, der weit internationaler denkt, als man es im mittlerweile piefigen Deutschland gemeinhin tut. Aber das alles ist eigentlich nur der Aufhänger, sich mit „dem“ 68er einmal genauer auseinanderzusetzen. Vielleicht verweilen wir aber doch noch etwas auf der Wolke der Stars – und stellen da sehr schnell fest, dass die richtig, wichtigen immer noch englische Namen tragen. Warum es also nicht einmal beim Langhans mit einer Übersetzung versuchen – und siehe da, heraus kommt „Ritchie Longharry“. Überzeugt nicht? Nein! Okay, dann mag das ein Grund gewesen sein, warum Rainer Langhans dann doch bei seinem ureigenen Namen geblieben ist. Darüber hinaus wurde dieser Longharry

Read More

  Some people feel the rain. Others just get wet. Roger Miller -- Schöner Spruch. Er wurde irgendwelchen Superstars zugesprochen wie etwa Bob Marley. Aber nach unseren Recherchen stammt der Spruch von Roger Dean Miller. Dieser war ein amerikanischer Country-Sänger, der es nicht ganz bis zum Superstar brachte. Aber eigentlich hat er es verdient, denn der Spruch ist super (weise).

Read More

Zwei Brüder, der eine Mediziner, der andere Leiter einer Medienagentur, schreiben ein Buch mit dem Titel "Und dann begann plötzlich das Corona Zeitalter". Und was ist es für eines? Mal ein literarisches, mal ein dokumentarisches und mal ein wissenschaftlich sachliches. Vielleicht wird man auch nur so einer Pandemie gerecht. Auf jeden Fall geben die beiden hier an dieser Stelle Einblicke in ihre durchaus tiefgehende Gedankenwelt.     Interview vom 30.05.2o21 Der Titel des Buchs lautet „Und dann begann plötzlich das Corona Zeitalter“. Das deutet schon einmal dies und das an. Aber was ist denn nun der genaue Antrieb für diese nicht gerade kurzweilige Aufgabe gewesen? Dieter Mainka: Na ja, ich hatte diese Idee recht schnell, weil ich noch an anderen Texten schrieb, aber merkte, dass deren Relevanz aufgrund der Pandemie etwas abhanden gekommen war. Letztlich begann ich meine Gedanken und Geschehnisse bezüglich der Pandemie zu notieren. Das war einerseits eine Art Flucht in eine gedankliche Welt, andererseits gab es da irgendwo in mir die Hoffnung, Antworten und

Read More

Y You must be the change you want to see in the world Gandhi     Wir wagen mal etwas und vielleicht wird uns in 1.000 Jahren jemand dafür danken. Wir kreieren einen neuen Begriff und zwar die „politische Spiritualität“. Klingt doch schon tausendmal besser als Politik. Oder?      

Read More

Eher eine spirituelle Krise: Die Philosophin Olivia Mitscherlich-Schönherr zitiert in Sachen Coronakrise die Bibel und Sokrates. Daneben reflektiert sie durchaus spirituell über das Zitterrochen aus alten Zeiten.   Aber zuerst erklärt Olivia Mitscherlich-Schönherr, dass selbst „konservative“ Christen die Coronakrise spirituell nicht für eine Strafe Gottes halten. Allerdings bevorzugt diese Gruppe zumeist eine längere Erzählung, wie man solche halt auch aus der Bibel kennt, als mögliche Begründung der Epidemie. „Sie zaubern dann eine Verschwörungstheorie aus dem Hut und sagen: Es gibt hier irgendwelche dunklen Mächte des Bösen, die uns in unserem Eigenen gefährden.“ Olivia Mitscherlich-Schönherr verweist auf den Umstand, dass die Bibel wiederum selbst eine lange spirituelle Erzählung ist. Das was im Alten Testament erzählt wird, fasst sie mit dem lapidaren Satz zusammen: „Die Juden machen nur Mist.“   [caption id="attachment_11466" align="aligncenter" width="2560"] Olivia Mitscherlich-Schönherr zitiert bei Corona die Bibel und Sokrates. Die Coronakrise ist für sie kaum medizinischer Natur sondern eher spirituell.[/caption] Aber auch im neuen Testament entdeckt die Theologin das Bild einer besonderen Erzählung. Schließlich

Read More