Informationen und Impulse für das Corona-Zeitalter
Home21 Million Lights

21 Million Lights

21 Million Lights

Kommender Event
Hamburg

ist abgesagt

Datum: 21. Dezember 2020

Uhrzeit: 18:30 bis ca. 19:30 Uhr

Ort:

Nordwestliche Außenalster –
zwischen AlsterCliff und Krugkoppelbrücke

 

21 Million Lights Lageplan 2020 Dezember Hamburg

Film zum Event vom 22.10.2020

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Start in Hamburg.
Binnenalster & Außenalster

Wasserflächen wie Flüsse oder sowie Seen eigenen sich besonders für 21 Million Lights. Gute Gründe, warum der Event rund um die Binnen- bzw. Außenalster in Hamburg lokalisiert ist.
Mensch, Gesellschaft und Kosmos werden auf faszinierende Weise eins.

Im Bereich News finden sich dazu noch einmal genauere Hinweise wie auch Beschreibungen des Orts.

App
gesteuert

Die App zum Event wird kostengünstig in den üblichen Online-Stores angeboten.

Dank der App verbindet sich der User mittel visueller Farbsignale wie auch Musik (u.a. J.S. Bach) mit den anderen Teilnehmern und der Umgebung.

Wiederum kann die App so gesteuert werden, dass nur die Farben ausgespielt werden, womit diese Technik auch für Auftritte von Chören zum Tragen kommt.

Corona in Hamburg: Unsere einfache &
komplexe Philosophie

Corona verändert die Welt und eben auch Hamburg. 21 Million Lights ist eine vollkommen neue Art von Event. Die Handlung selbst wird hier von den Zuschauern selbst übernommen. Zugleich verbinden diese sich dank Licht und Musik zu einer homogenen Menge, ohne dass die Individualität des Einzelnen darin untergeht.

Und noch etwas: Wenn Corona  die Welt und eben auch Hamburg verändert – dann ist unser Event oder auch Corona-Event eine positive Antwort darauf!

Die App

Farben

Speziell für den Event wurden 6 Farben definiert. Diese untermalen (synchron ausgespielt über die Smartphones der Teilnehmer) das gesamte Event. Wiederum wechseln sich diese Farben nicht starr ab, sondern verlaufen sozusagen ineinander. Damit entsteht das gewollte „laufende“ Farbspiel.

Optional kann der User die Musikfunktion der App aktivieren. Ebenfalls synchron erklingt dann eine klassische Choralkomposition, welche unter anderem auf einem Musikstück von J.S. Bach basiert.

Die App ist das technische Kernstück von 21 Million Lights. Daher steuert diese die für den Event maßgeblichen Farben und Töne über die beteiligten Smartphones aus. Daneben informiert die App über Neuigkeiten und gibt Hinweise und Tipps zum Geschehen.

Übersichtlich

Auf der übersichtlichen Startseite erwarten den User die wichtigsten Funktionen. Sofort kann er diese nutzen und sich somit am Event beteiligen. Daneben bieten die weiteren Unterseiten zusätzliche Informationen, Tipps und Hinweise. Auch werden Links zu weiteren Informationsquellen angeboten.

Im App Store.
Oder im Google
Play Store

Die App ist im Apple App Store wie auch als Android im Google Play Store erhältlich. Zudem werden die intelligenten Funktionen der App kontinuierlich ausgebaut, wodurch die Interaktivität des Events nochmals verstärkt wird.

 

Zum Google Play Store
https://play.google.com

 

Zum Apple App Store
https://www.apple.com/de/ios/app-store/

21 Million Lights
– die Theorie dahinter

Wir nennen den Kern der Idee: „Hamburg Tuning“. Dies weil das Wort „Tuning“ dem nahekommt, was die Event-Teilnehmer erleben. Daneben steht „Hamburg“ als Hinweis auf den Ort, wo dies alles entstand.

Um auf das Wort „Tuning“ zurückzukommen: Bei dem Event selbst verschmelzen die Teilnehmer mit dem Geschehen. Dieses verbindet wiederum sie selbst mit anderen Teilnehmern wie auch dem Sternenhimmel darüber. Da dieser langgezogene Moment mehr in sich als reine Beobachtung trägt, wurde das Wort „Tuning“ gewählt. Dieses Wort steht hier für einen Prozess der Annäherung und des Mitschwingens. Mehr zu diesem Thema findet sich über diesen Link auf dieser Internetseite.

Das Konzept für die Events Ende 2o2o und Anfang 2o21

Event Binnenalster