Informationen und Impulse für das Corona-Zeitalter
HomePhilosophie

Philosophie

Nach Monaten der durch Corona verursachten Krise wirken die Menschen müde. Der Soziologe Hartmut Rosa vermutet, dass uns allen die

Die Figuren in den Romanen des niederländischen Autors stecken ständig in Krisen. Aus der von Corona ausgelösten Krise lässt sich

Pascal Bruckner polarisiert Frankreich – gerne. Dies auch in Zeiten von Corona. Genauer gesagt tut er dies dann als  französischer

Ob Corona Pandemie oder nicht: Yuval Noah Harari ist aktuell der weltweit berühmteste Historiker. Im Januar 2021 erklärt er die

In einem Interview mit der norwegischen Zeitung Vårt Land, erklärt Jonathan Franzen zuerst einmal, dass es schwierig sei, zu diesem

Der japanische Schriftsteller Haruki Murakami versucht mit Radiosendungen die Corona-Krise in eine bessere Welt zu verwandeln. Das klingt naiv, ist

Der deutsche Philosoph Peter Sloterdijk weist im Frühjahr 2020 darauf hin, dass die anfänglichen Übertreibungen der Medien im Fall Corona

Zuerst einmal ging es T.C. Boyle im Sommer 2020 trotz der Pandemie recht gut. Zum Jahreswechsel hat er Angst, noch

Daniel Kehlmann? Ist so um die 40 und damit eigentlich noch ein junger Autor. Warum diese Feststellung jetzt und hier

Juli Zeh ist Schriftstellerin und dazu eine, die gerne politische Themen aufgreift. In einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung nimmt

oBruno Latour? Qui, er ist ein renommierter Soziologe und man kennt man nicht nur in Frankreich. Und ja, dieser nachdenkliche

Der slowenische Philosoph beschreibt eine postapokalyptische Zeit wie sie sonst nur Hollywood-Produktionen anbieten. Dabei stellt er heraus, dass die aktuelle

Der Philosoph Julian Nida-Rümelin erkennt die Länder Südkorea und Taiwan als Vorbilder im Kampf gegen Corona beziehungsweise die  Ausbreitung von

Der deutsche Philosoph und Bestsellerautor argumentiert in einem Interview mit der FR in Sachen Corona & Pandemie politisch – und

Für den französischen Schriftsteller wird die Welt auch nach Corona keine bessere sein. Seiner Meinung nach werden wir nach der

Der chinesische Künstler Ai Weiwei hat Chinas Maßnahmen rund um Corona in seinem Film „Coronation“ dokumentiert. Dabei hat der inzwischen

Um es gleich vorwegzunehmen, eine konkrete Antwort bezüglich des Schamen gibt der Anthropologe Michael Taussig nicht. Aber dafür Denkanstöße, welche

Der Philosoph Michael Sandel sieht in den aktuellen Protesten gegen die Beschränkungen rund um Covid-19 auch eine Rebellion gegen die

Der österreichische Philosoph Michael Zichy ist in Sachen Pandemie besorgt um einen seiner besten Freunde. Dieser liegt wegen Corona im

Agamben spaltet im Hinblick auf Corona seit dem Frühjahr 2020 Italien und auch in der Schweiz liest man dank der

In einem Interview mit France24 sagte der amerikanische Philosoph Cornel West, dass die amerikanische Protestbewegung, ausgelöst durch die Ermordung von

In einem Interview im April 2020 mit der Frankfurter Rundschau geht der deutsche Soziologe und Philosoph auf das Thema Religion

In diesem Sinne interpretiert die renommierte Literaturkritikerin Nancy Katherine Hayles die von Corona geprägte Gegenwart. Diese ist nach ihrer Auffassung

In Zeiten von Corona denkt Sergio Benvenuto über den Menschen und das Böse nach. Er beleuchtet unter anderem warum linke

Caleb Smith unterrichtet als Professor "English and American Studies" an der Yale University. Irina Dumitrescu ist Professorin für mittelalterliche Literatur

Nach Ansicht des russischen Autors Vladimir Sorokin zeigt die Globalisierung in Zeiten von Corona ihre Schwäche und es wird viele

Wörter wie Maskenpflicht oder Kontaktsperre erinnern an dunkle Zeiten. Diskursforscherin Ruth Wodak erläutert die Zusammenhänge – unserer Wörter. Zeiten ändern sich.

Die Philosophin zitiert in Sachen Corona die Bibel und Sokrates. Sie sieht vor allem eine spirituelle Krise.   Daneben erklärt Olivia Mitscherlich-Schönherr,

Für den französischen Philosophen Alain Finkielkraut handelt es sich bei der Corona-Krise um ein unvorhersehbares Ereignis. Zudem sieht er voreilige

Für den Philosophen Markus Gabriel gibt es im Zeitalter von Corona kein Zurück mehr in die sogenannte Normalität von früher. Daneben

Für den französischen Philosophen Jean-Luc Nancy ist die Corona-Krise eine mögliche Folge unseres kapitalistischen Fortschrittsglaubens.   Allerdings kann dieser Glaube in Zeiten

Starke Veränderungen: Darauf setzt die Soziologin und Philosophin Lisa Herzog mit ihrem Manifest. Arbeit – demokratisieren, dekommodifizieren, nachhaltig gestalten. So lautet

Der bekannte Journalist Bernard-Henry Lévy sprach in der Sendung „It Happened Tomorrow" von Europe 1 bei dem Thema Corona sogar

Judith Butler kritisiert die US-Regierung bezüglich des Umgangs mit Corona und verweist auf die Notwendigkeit, sich die Welt neu vorzustellen. Judith

Andreas Reckwitz stellt fest, dass bisher ein gesellschaftliches Risikomanagement bezüglich der Corona Pandemie fast ausschließlich eine individuelle Angelegenheit gewesen war. Für

Philipp Hübl betont, dass die Corona Epidemie rechtsdenkende Anteile der Bevölkerung in den eigenen Vorurteilen bestätigt. Allerdings gibt es nach Meinung

Was führende Denker und
Dichter zu Corona &Philosophie zu sagen haben

An dieser Stelle präsentieren wir aktuell und umfassend, was deutsche, europäische wie auch internationale Philosophen, Schriftsteller, Historiker, Wissenschaftler und Denker zu Corona und der Pandemie denken. Da wir dies bereits seit Beginn der Pandemie tun, finden sich in den jeweiligen Artikeln die neueren Äußeren im unteren Bereich. Daneben wurden alle Beiträge mit der Zeit auch durch Videobeiträge ergänzt.

In Sachen Philosophie und Corona auf der Höhe der Zeit

Für den Interessenten bietet alleine die Weite unseres Überblicks etwas sehr Ungewöhnliches.  Daneben bleiben wir politisch neutral und verzichten bewusst auf parteipolitische Beiträge.

Denker und Philosophen bezüglich Corona und Pandemie

Was uns selbst auffiel ist der Umstand, dass die meisten Denker und Philosophen der Anfangs eingeschlagenen Denklinie treu blieben. Setzten diese zum Beispiel zu Beginn auf moderne Technik zur Eingrenzung der Pandemie wie etwa Apps, so erklären sie zumeist auch in der Gegenwart dieses Vorgehen als besonders gut.